Skip to main content

Laserschmelzen Kurzbeschreibung

Eine Form der additiven Verarbeitung ist das (selektive) Laserschmelzen (Selective Laser Melting – SLM), es gehört zur Gruppe der Strahlschmelzverfahren. Bei diesem additiven Fertigungsverfahren wird der Werkstoff in Pulverform als dünne Schicht auf eine Grundplatte aufgetragen und mittels Laserstrahlung vollständig geschmolzen. Die Schmelze bildet nach der Erstarrung eine feste Materialschicht, die um eine Schicht abgesenkt und erneut mit Pulver beschichtet werden kann. Dieser Zyklus wird solange wiederholt, bis das (fertige) Bauteil die Endform erreicht hat.

Hauptgruppe

Folgende Materialien sind für das Laserschmelzen geeignet

Edelstahl
Werkzeugstahl
Aluminium und Aluminiumlegierungen
Titan und Titanlegierungen
Chrom-Cobalt-Molybdän-Legierungen
Bronze
Edelmetalle
Nickelbasislegierung
Kupfer
Keramik

Fertigungsbetriebe für das Laserschmelzen finden

Auf der Industry List Plattform finden Sie viele Fertigungsbetriebe, die das Urformverfahren Laserschmelzen anbieten:

Fertigungsbetriebe Finden

Sie sind noch nicht bei der Industry List Plattform registriert, dann können Sie sich hier kostenfrei registrieren:

zur Registrierung

Mit dem Laserschmelzen verwandte Urformverfahren

Laserschmelzen

| Fertigungsverfahren, Urformen | No Comments
Eine Form der additiven Verarbeitung ist das (selektive) Laserschmelzen (Selective…