Skip to main content

Das Fertigungsverfahren Vakuuminfusion

Ein Fertigungsverfahren der Hauptgruppe Urformen

Unter Vakuuminfusion (Resin Transfer Molding – RTM) versteht man das einfachste Harzinjektionsverfahren. Es wird eine harz- und gasdichte Folie mit Hilfe eines Dichtbands am Formrand angeklebt und das Harzgemisch mittels Unterdruck in den Hohlraum gedrückt. Ein großer Vorteil der Vakuuminfusion im Gegensatz zum Handlaminieren ist die höhere Reproduzierbarkeit im Hinblick auf den Faservolumengehalt. Ein Nachteil ist allerdings der relativ hohe Zeitaufwand, der für das Anbringen der Harzleitungen und das Abdichten der Vakuumfolie benötigt wird. Das Harzinjektionsverfahren eignet sich daher ideal für Prototypen- und Kleinserienproduktionen.

Lohnfertiger für Vakuuminfusion finden

Entdecken Sie Fertigungsbetriebe auf Industry List

Die Industry List Plattform

Finden Sie Fertigungsbetriebe für zahllose Werkstoffe und Fertigungsverfahren

Zur Plattform

Alle Features entdecken

Suchfilter, Profile, Favoritenlisten, Lieferantenregister und vieles mehr

Mehr erfahren

Mit Vakuuminfusion verwandte Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren mit ähnlichen Eigenschaften ansehen

Die sechs Hauptgruppen der Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren eingeteilt nach DIN 8580 Hauptgruppen

Beschichten

7 Beiträge

Fügen

1 Beitrag

Stoffeigenschaften ändern

14 Beiträge

Trennen

39 Beiträge

Umformen

21 Beiträge

Urformen

38 Beiträge