Skip to main content

Das Fertigungsverfahren Sandgießen

Ein Fertigungsverfahren der Hauptgruppe Urformen

In eine mit Quarzsand gefüllte, zweiteilige Gussform wird das Modell des herzustellenden Stücks gelegt. Um eine bessere Bindung zu erhalten, wird dem Sand sowohl Ton als auch Wasser hinzugefügt. Auf diese Weise erhält man eine leicht klebende Masse und somit eine höhere Plastizität. Nach dem Öffnen der Gussform und dem Entfernen des Modells bleibt im Sand ein genauer Abdruck zurück. Geschmolzenes Metall, wie Eisen oder Bronze, werden in die beiden Hälften der wieder geschlossenen Gussform gegossen. Anschließend, nachdem das Metall erstarrt ist, wird der Sand entfernt und es bleibt ein Metallabguss mit der gewünschten Form zurück.

Lohnfertiger für Sandgießen finden

Entdecken Sie Fertigungsbetriebe auf Industry List

Die Industry List Plattform

Finden Sie Fertigungsbetriebe für zahllose Werkstoffe und Fertigungsverfahren

Zur Plattform

Alle Features entdecken

Suchfilter, Profile, Favoritenlisten, Lieferantenregister und vieles mehr

Mehr erfahren

Mit Sandgießen verwandte Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren mit ähnlichen Eigenschaften ansehen

Die sechs Hauptgruppen der Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren eingeteilt nach DIN 8580 Hauptgruppen

Beschichten

7 Beiträge

Fügen

1 Beitrag

Stoffeigenschaften ändern

14 Beiträge

Trennen

39 Beiträge

Umformen

21 Beiträge

Urformen

38 Beiträge