Skip to main content

Das Fertigungsverfahren Handlaminieren

Ein Fertigungsverfahren der Hauptgruppe Urformen

Als Handlaminat versteht man ein von Hand hergestelltes Bauteil aus faserverstärktem Kunststoff. Die Größe der Bauteile kann dabei von kleinen Behältern bis hin zu Sportbooten oder sogar Segelflugzeugen variieren.

Bei diesem Prozess wird das gewünschte Fasergewebe und das Harz (Polyester oder Epoxyd) auf eine Negativform des Bauteils gelegt, welches drucklos durch Raumtemperatur aushärtet. Aufgrund der geringen technischen Anforderungen wird es hauptsächlich bei geringen Stückzahlen (Einzelanfertigungen), einfachen Bauteilgeometrien und für den Formenbau angewandt.

Lohnfertiger für Handlaminieren finden

Entdecken Sie Fertigungsbetriebe auf Industry List

Die Industry List Plattform

Finden Sie Fertigungsbetriebe für zahllose Werkstoffe und Fertigungsverfahren

Zur Plattform

Alle Features entdecken

Suchfilter, Profile, Favoritenlisten, Lieferantenregister und vieles mehr

Mehr erfahren

Mit Handlaminieren verwandte Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren mit ähnlichen Eigenschaften ansehen

Die sechs Hauptgruppen der Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren eingeteilt nach DIN 8580 Hauptgruppen

Beschichten

7 Beiträge

Fügen

1 Beitrag

Stoffeigenschaften ändern

14 Beiträge

Trennen

39 Beiträge

Umformen

21 Beiträge

Urformen

38 Beiträge