Skip to main content

Das Fertigungsverfahren Brennen

Ein Fertigungsverfahren der Hauptgruppe Stoffeigenschaften ändern

Beim Brennen werden körnige und pulverförmige Stoffe, welche im ersten Schritt bereits in Form gebracht wurden, vermischt und durch Erwärmung verbunden und verdichtet. Der Unterschied zum Schmelzen besteht darin, dass der Werkstoff unterhalb der Schmelztemperatur verbunden wird. Dadurch verbinden sich die Ausgangsstoffe, anstatt sich durch das  Verschmelzen zu vermischen. Der Vorteil vom Brennen besteht darin, endgültige Eigenschaften des Bauteils, wie z.B. die Härte, Festigkeit und Temperaturleitfähigkeit, anzupassen. Dieses Verfahren wird bei metallischen und keramischen Werkstoffen angewendet.

Lohnfertiger für Brennen finden

Entdecken Sie Fertigungsbetriebe auf Industry List

Die Industry List Plattform

Finden Sie Fertigungsbetriebe für zahllose Werkstoffe und Fertigungsverfahren

Zur Plattform

Alle Features entdecken

Suchfilter, Profile, Favoritenlisten, Lieferantenregister und vieles mehr

Mehr erfahren

Mit Brennen verwandte Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren mit ähnlichen Eigenschaften ansehen

Die sechs Hauptgruppen der Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren eingeteilt nach DIN 8580 Hauptgruppen

Beschichten

7 Beiträge

Fügen

1 Beitrag

Stoffeigenschaften ändern

14 Beiträge

Trennen

39 Beiträge

Umformen

21 Beiträge

Urformen

38 Beiträge